Glutenfreie Churrrrrrros

Es ist mal wieder Zeit für eine neue Runde „Ich backs mir“ der lieben Clara.

Diesen Monat ist das Thema „Sommerrezepte“. Den Sommer verbindet man immer und unausweichlich mit Urlaub. Mein Rezept bringt das Urlaubsland Spanien nach Hause, auf die eigene Couch.

Da ich diese kleinen fettigen Teilchen noch nie in einer glutenfreien Variante gegessen habe musste ich es einfach testen und sie selbst machen. Das Rezept für meine glutenfreien Churros möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

 

Glutenfreie Churros

Glutenfreie Churros

Ihr braucht folgende Zutaten:

200 g glutenfreies Mehl, 5 Eier, 80 g Butter, 200 mL Wasser, 1 Prise Salz sowie Puderzucker und/oder Karamellcreme z.B. von Bonne Maman und Frittierfett

Butter mit dem Wasser und Salz in einen kleinen Topf geben und erwärmen. Wenn das Wasser anfängt zu kochen wird das Mehl in einem Schwung hinzu gegeben. Nun ist es wichtig, dass schnell gerührt wird damit keine Klumpen entsehen. Den Teig so lange im Topf rühren bis er anfängt sich vom Boden zu lösen.

Den Brandteig nun in eine Schüssel geben und die Eier nach und nach einrühren bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. In der Zwischenzeit in einem Topf Frittierfett erhitzen.

Wenn das Fett heiß genug ist (ich teste dies mit einem Holzlöffel: wenn Bläschen am Stiel des Löffels hochsteigen ist das Fett bereit zum frittieren) den Teig mit einem Spritzbeutel und Sterntülle in das Fett spritzen. Dabei ca. 5-10 cm lange Churros formen.

Die Churros backen bis sie goldbraun sind und dann zum abtropfen auf Küchenpapier geben.

Mit Puderzucker bestreuen und fertig sind die glutenfreien Churros. Wer mag schmilzt etwas Schokolade um die Churros dort herein zu tunken. Ich bin aktuell dem Karamell von Bonne Maman verfallen und habe die Churros darin gedipt.

So hat es sich auf meiner Couch ein bisschen so angefühlt als wäre ich in Spanien.

 

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Glutenfreie Churrrrrrros

  1. Hmm, die sehen toll aus und sind sogar histaminarm. Daher direkt gebookmarkt und auch deinem Blog werde ich folgen. Da sind so viele tolle Ideen dabei.

    Liebe Grüße und einen schönen #BloKoDe14,
    Daniela

  2. Die sehen wirklich sehr lecker aus und können einem bestimmt so manchen Herbstnachmittag auf der Couch versüßen 🙂 Das Rezept werde ich mir merken! Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße, Jenny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s