Faltenbrot mit Kräuterbutter und Käse (glutenfrei)

Der Sommer zeigt sich aktuell ja leider nicht von seiner schönsten Seite. In der nächsten Woche soll die Sonne aber endlich wieder kommen. Also heisst es dann „ran an den Grill“. Als Beilage zum Grillen mag ich am liebsten Brot mit Kräuterbutter. Bei Yvonne von Experimente aus meiner Küche habe ich ein Rezept für Faltenbrot mit Kräuterbutter und Käse gefunden. Natürlich musste ich dieses Rezept nachbacken. Hier findet ihr jetzt meine glutenfreie Variante.

Faltenbrot mit Kräuterbutter und Käse (glutenfrei)

Faltenbrot mit Kräuterbutter und Käse (glutenfrei)

Zutaten für eine kleine Auflaufform:

300 g glutenfreies Mehl, 100 mL Wasser, 50 mL Milch, 1/2 Päckchen Trockenhefe, 2 TL Honig, 2 TL Salz, 25 g Olivenöl, 1/2 TL Xanthan

Für die Füllung:

150 g geriebener Mozzarella, 70 g Kräuterbutter (fertig oder selbstgemacht)

 

Die Trockenhefe mit dem Honig vermengen und zur Seite stellen. Mehl (bis auf 2 EL), Salz und Xanthan in eine Schüssel geben und vermengen.  Wasser, Milch und Öl zum Teig geben und zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Sollte der Teig zu trocken sein, etwas Milch nachgeben. Den Teig 15 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze aufheizen.

Den Teig mit Hilfe der vorher zurück gehaltenen 2 EL Mehl zu einem glatten Teig kneten und auf die Größe eines halben Backblechs ausrollen. Mit der Kräuterbutter bestreichen und 2/3 des Käses draufstreuen. Teig in ca. 5 cm breite Streifen schneiden, wie eine Ziehharmonika falten und in eine Auflaufform legen. Den restlichen Käse nun oben drüber streuen.

Weitere 10 Minuten gehen lassen und im Anschluss daran im vorgeheizen Backofen ca. 20-25 Minuten backen.

Glutenfreies Faltenbrot

Glutenfreies Faltenbrot

Das Brot lässt sich sehr gut vorbereiten. Einfach 5 Minuten kürzer backen und dann kurz vor dem Essen nochmal in den Ofen schieben.

Durch den Käse und die Kräuterbutter bleibt das Brot schön saftig. Ob pur oder mit Tzaziki, einfach richtig lecker. Die Reste kann man sehr gut auch an Tag 2 essen. Einfach nochmal kurz in die Mikrowelle bis der Käse geschmolzen ist. Wenn dann noch etwas übrig bleibt einfach einfrieren. Nach dem Auftauen im Backofen schmeckt es wie frisch gebacken.

Ich hoffe ihr habt jetzt auch Lust auf dieses Brot bekommen. Ihr solltet auf jeden Fall bei Yvonne vorbei schauen und euch durch ihre tollen Rezepte inspirieren lassen. Ich werde es garantiert noch öfter backen.

 

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Faltenbrot mit Kräuterbutter und Käse (glutenfrei)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s