Mein erster Sweet Table (Glutenfrei)

sweet_table_glutenfrei

Wenn man bei Google nach Sweet Table sucht, findet man tausende schöne Fotos. Von klassisch edel bis bunt und verspielt ist alles dabei. Ich kann mich immer schwer entscheiden was ich besser finden soll. Ich liebe knallige Farben und meine Lieblingsfarbe ist oft „bunt“ oder „neon“. Aber wenn ich dann ein wunderschön abgestimmtes Arrangement in Pastelltönen sehe geht mein Herz genauso auf. Für meinen Sweet Table habe ich mich für eine Kombination aus beidem entschieden. Alles jedoch im Farbbereich rosa bis pink mit silber.

Jetzt fehlte nur noch die optimale Gelegenheit um so einen Tisch mit Leckereien herzurichten. Da kam der Geburtstag meiner Mutter und der geplante Brunch mit der ganzen Familie gerade richtig. Ich habe das Dessertbuffet aufgehübscht und mich für eine Kombination aus Dessert und Kuchen entschieden.

Folgende glutenfreie Köstlichkeiten gab es:

Panna Cotta mit Himbeersauce und Mousse au chocolat

Dessert

Marshmallow-Lolis

Dafür einfach Vollmilchschokolade schmelzen. Marshmallows auf einen Schaschlikspieß spießen und in die Schokolade tauchen. Mit Zuckerstreuseln verzieren und trocknen lassen.

Kokospralinen

Das Rezept für die Kokospralinen habe ich vom Hafenmädchen übernommen. Das wirklich leckere Rezept findet ihr hier. Die halbe Menge hätte hier auch gereicht. Naja die Kollegen auf der Arbeit haben sich über die Reste gefreut.

Mashmallows und Kokospralinen

Mohnschnecken

Für die Mohnschnecken habe ich mein Hefeteigrezept genommen. Die Füllung besteht aus einem Vanillepudding, der mit nur 250 mL Milch gekocht und mit Mohn verfeinert wurde.

Popcorn und Mohnschnecken

Popcorn

Das habe ich einfach fertig gekauft.

und als kleines Highlight: genähte Glückskekse

Nach dieser Anleitung habe ich die Glückskekse genäht. Die Sprüche habe ich dann auf kleine Zettelchen geschrieben.

Neben der Farbgestaltung und natürlich dem Geschmack und der Vielfalt der Leckereien war mir wichtig, dass es nicht zu teuer wird. Ich wollte erst alle möglichen Dinge online bestellen. Zum Glück kamen mir meine leicht verspätete Zeitplanung und Feiertage dazwischen. Bestellen war somit keine Option mehr. Also habe ich alles selbst gebastelt. Bei IKEA gekauftes Seidenpapier habe ich zur Herstellung von Pompoms und zum Verschönern von Boxen verwendet. Mit Farb- und Glitzerkarton, Schaschlikspießen, Bakerstwine, Motivstanzern und Maskingtape habe ich kleine Herz-Fähnchen und die Happy Birthday-Girlande gebastelt.

Fazit: So ein Sweet Table ist wirklich eine schöne Art ein Kuchen- oder Dessertbuffet zu präsentieren. Die Gäste waren begeistert und es wird garantiert nicht mein letzter Sweet Table bleiben.

Advertisements

6 Gedanken zu “Mein erster Sweet Table (Glutenfrei)

  1. Wow, das sieht ganz wundervoll lecker aus! Richte deiner Mutter (wahrscheinlich nachträglich?) ganz liebe Grüße zu ihrem Geburtstag von mir aus!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s