Glutenfreie Quarkbällchen

Nicht mehr lang und es heißt wieder „Kölle Alaaf“. Dann wird auf der Straße getanzt und gesungen, Kamelle und Strüßjer gefangen und es gibt leckere Quarkbällchen und Berliner.

Ich habe heute ein ganz einfaches Rezept für glutenfreie Quarkbällchen für euch.

Bild

Zutaten:

  • 250 g glutenfreies Mehl (z.B. von Schär „Mehl“)
  • 250 g Quark
  • 2 Eier
  • 125 g Zucker (+ Zucker zum wenden)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Dr. Oetker Finesse Zitronenschale
  • 1 Teelöffel Flohsamenschalen

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einen geschmeidigen Teig vermengen.

Ich frittiere immer mit Pflanzenfett in einem normalen Topf. Dafür wird das Fett so lange erhitzt, bis Bläschen an einem Holzstiel aufsteigen. Mit zwei Teelöffeln Teigkugeln formen und ins Fett geben. Dabei sollte das Fett nich zu heiss werden sonst sind die Quarkbällchen außen schon dunkel aber innen noch roh. Mehrmals wenden bis sie braun sind.

Nach dem Frittieren auf einen Teller mit Küchenrolle geben und das Fett abtropfen lassen. In Zucker wenden und am besten noch warm genießen.

Jetzt wünsche ich viel Spaß beim Nachbacken.